Dienstag, 27. April 2010

Devil's food cake inklusive Schoki Overkill

Als ich vor Jahren über Weihnachten in England war, kam ich in den Genuß eines Chocolate Fudge Cakes und der war sooo wahnsinnig schokoladig, dass ich meinte nach einem Stück meine Schokoladenration für ein Leben jetzt intus zu haben.
Da er aber gleichzeitig auch so unheimlich lecker war musste ich am nächsten Tag direkt wieder ein Stück essen gefolgt von Schokoüberdosis.

Auf jeden Fall bin ich seit diesem Kuchen totaler Fan von chocolate fudge cakes, habe aber nie wieder so einen tollen gegessen wie diesen aus einer großen britischen Supermarktkette (ich wollte sogar schon nur deshalb nach England fliegen XD)

In meinem tollen Backbuch fand ich dann das Rezept der "devil's food cake's" und geschmacklich ist das tatsächlich sehr nahe dran an dem meinem persönlichen Überkuchen.



Und da mein Freund morgen Geburtstag hat, habe ich heute gebacken, und weil die Teile so fürchterlich lecker sind teile ich das Rezept mit euch.

Also ihr braucht für den Teig:
50gr Magarine
125gr brauner Zucker
2 Eier
125gr Mehl
1/2TL Natron
4 1/2 EL Kakao
125gr Schmand

Zuerst den Backofen auf 180°C vorheizen.
Alles bis auf den Schmand in eine Schüssel geben und verrühren. Erst wird es trocken krümelig und wenn ihr lange genug rührt wird es schön eine zähe Masse
.


Dann den Schmand dazu geben und mit der Masse verrühren. Jetzt sieht der Teig richtig matschig aus und wer eine blühende Fantasie hat findet es vielleicht etwas eklig XD





Wenn der Teig soweit fertig ist nehme ich einen Tee und einen Esslöffel.
Mit dem Esslöffel einen Batzen Teig aufnehmen und in die Muffinförmchen füllen. (Ich nehme sie doppelt, da ich nur ein Muffinblech habe und das mehr als 12 Muffins ergibt)


Jetzt können sie in den Backofen. Im Buch ist keine Zeit angegeben, ich habe sie normal zwischen 15 und 20 Minuten im Ofen. Der Teig muss sich oben fest anfühlen.


Auf einem Kuchengitter lasse ich sie in etwa eine Stunde lang auskühlen.
(Hier könnt ihr auch nochmal sehen, das so ein Batzen Teig wirklich reicht, da sie ganz gut aufgehen)



Für die Haube braucht man:
125gr Zartbitterschokolade
2EL Zucker (ich nehme nur einen reicht völlig)
150gr Schmand




Das ist meine absolute lieblings Schokoladenhaube und eigentlich ist sie auch ganz flott gemacht.
Schokolade in einem Wasserbad schmelzen.




Kurz etwas abkühlen lassen (nicht zu sehr sonst wird die Masse zu zäh) und dann den Zucker unterrühren und danach den Schmand.






Mit einem Löffel die Masse auf die Muffins streichen, nach Geschmack verziehren und dann kalt stellen, bis die Masse fest ist.
Fertig.

Da ich sie gerade eben erst fertig gemacht habe, habe ich jetzt kein Bild von ihnen wenn die Masse fest ist aber ich denke ihr wisst auch so genug über diese Teufelsdinger :)

Ich habe jetzt totalen Hunger und ihr hoffentlich ein für euch interessantes Rezept.

Ach ich mache nie wieder Fotos links rechts das sieht bei mir nie ordentlich aus XD
Gomen ne -.-


Edit: noch ein Foto von den Schätzen nachdem sie die Nacht im Kühlschrank verbracht haben (3-4Stunden reichen normal aber aus)

Ich hoffe er bringt übrig gebliebene wieder mit.
(obwohl ich nicht dran glaube)

Kommentare:

  1. Ich glaube, ich muss mal wieder 'ne Runde backen! Legga! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Toll, und ich hab mir heute wieder ne Backmischung gekauft XD
    Sieht aber sehr sehr lecker aus *__*

    AntwortenLöschen
  3. @Clau
    Ich habe hier beim Eintrag schreiben so eine Lust auf die Teile bekommen, dass ich einen essen musste gerade XD

    @Emily
    Wenn du sie nachbackst erzähl mir wie sie dir gefallen :)

    @Cutiepie
    Die sind auch eigentlich ganz leicht gemacht, also nicht wirklich schwerer als eine Backmischung, da man eigentlich auf kaum was achten muss. Ich war heute erst wieder überrascht, wie schnell die doch im Ofen waren und wieder raus.

    AntwortenLöschen
  4. yäy, ich mag eig. keine schocki, aber deine cuppies würde ich alle auf einmal verputzen :)

    AntwortenLöschen