Samstag, 28. August 2010

Freie Tage sollten nicht so anstrengend sein

Donnerstag endlich war es nach Monaten soweit, wir konnten tatsächlich ein bisschen durch NRW fahren um zu shoppen.
Warum ich das schon seit Monaten wollte? Eigentlich nur wegen einem Pro Pinsel von MAC, der vor einiger Zeit auf der MAC Seite bei den Artikeln war die bald das Sortiment verlassen sollen.
Dieser Pinsel ist sehr speziell und ich glaube einer den kaum einer braucht oder auch nur möchte, aber seit ich ihn bei Magi in diesem Video gesehen hatte, ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Und weil er von seiner Art doch sehr einzigartig ist, war ich sogar gewillt den Preis zu zahlen.

Also sah ich vor Monaten das er bald nicht mehr zu haben sein würde, meine Panik wuchs mit jeder Woche, den aus jedem Termin den wir fanden, wurde nichts. Entweder mein Freund musste doch arbeiten, oder ich konnte nicht.

Aber Zeichen und Wunder geschehen manchmal doch und Donnerstag tuckerten wir dann mit der Bahn los zuerst in Richtung Oberhausen. Dort dann Kiko, der Apple Store, Claire's und dann sind wir auch schon weiter Richtung Düsseldorf. Ich glaube Oberhausen wird auch die nächsten Male gestrichen. Im Kiko hat mich nämlich fast nix mehr verführt und es mopst einem einfach zuviel Zeit.

Hier also meine Oberhausen Ausbeute. Den Lippenpflegebalsam könnt ihr (und ich auch) übrigens zur Zeit bei Kuchenfee gewinnen. Aber da es total genial riecht und ich hier keinen Claire's habe, habe ich ihn trotzdem gekauft.


Nächster Halt Düsseldorf. Dort dann direkt zum Japanviertel und jede Menge Zeugs gekauft.



Kennt ihr die Bonbons in der Dose? Die sind einmal super lecker und zum zweiten erinnern sie uns total an "die letzten Glühwürmchen". Ansonsten habe ich die Chance genutzt neues Tesa und Paketklebeband zu kaufen, ein paar Stitchmagnete, einen Schokospiegel (aber der ist nicht für mich), einen neuen Block für Briefe (na wer will Post? XD), One Piece Karten für Romme und Süßkram.
Für Puris war ich schon zu dem Zeitpunkt zu platt. Die kleine gelbe Katze wackelt übrigens mit dem Kopf und der konnte mein Freund nicht widerstehen.


Wichtigste Station war dann Köln. Ich liebe Köln <3


Aller erster Anlaufpunkt da, der MAC Pro Store. Und tatsächlich, sie hatten den Pinsel! Ich hätte die Verkäuferin knutschen können. Das magischste war aber, dass ich vor den Lidschatten stand und festgestellt habe, ich fühle mich Farb technisch gut gerüstet und so weckte keiner so wirklich mein Verlangen. Außer die Pro Farbe "sour lemon".
Während ich bei Lidschatten ja immer Unterschiede bei den ähnlichsten Tönen sehe, tue ich es bei allen anderen Make Up Produkten nicht. Daher beschränkt sich mein MAC Kaufverhalten eigentlich nur auf Lidschatten. Rouge, Lippenstifte Lipglosse und Co sind mir das Geld nicht wert. (Außer ganz vielleicht der eine Lippenstift "Ruby woo"). Große Ausnahme sind die Rouge aus der Pro Palette, ich meine, wo im normalen Handel bekommt man so ein pinkes Rouge? Also durfte der "Azalea" auch mit.  Pigmente Fan bin ich eh und da beide ebenfalls Pro Sortiment sind und ich nur alle Jubeljahre dazu kommen würde mir so einen zu holen, kamen noch zwei mit.


Ärgerlich war nur, dass sie die depotten Lidschatten nicht ohne Pfännchen angenommen haben, sonst hätte ich jetzt den "ruby woo" und noch zwei weitere Lippenstifte. Dauerts halt noch etwas länger.

Dann waren wir im Saturn in der Innenstadt, der Donnerstag Wiedereröffnung hatte. GOTT! Ihr glaubt gar nicht wie voll das war! Sie müssen wohl viele gute Schnäppchen gehabt haben, aber echt, da hat man Platzangst bekommen. Und die Rolltreppen um wieder runter zu kommen waren alle hinter den Kassen. Die Schlangen an den Kassen waren aber bis an die Wände. Horror! Einzig bei der Kasse an den Aufzügen kam man daneben lang. Ich hasse Läden bei denen man sich an der Kasse vorbei quetschen muss um raus zu kommen.

Ach und wo wir gerade bei Läden sind in denen ich Platzangst bekomme, warum sind sämtliche Schmuckläden immer nur Abstellkammern? Ich konnte gestern in keinem Six, keinem Claire's und keinem Accesorize atmen! Kann das bitte mal wer ändern? Und vor allem warum haben solche Miniläden dann noch 10 Angestellte die das bisschen Freiraum dann auch noch besetzen? Darum habe ich auch kaum was gekauft, obwohl ich sehr gerne ein bisschen bunten Kram hätte.

Letzter Halt war dann Lush. Mein Freund wollte einen Shampoobar, nachdem er meinen "squeaky green" die ganze Zeit benutzt hat. (Zuerst haben wir ihn zusammen benutzt, aber nachdem ich einen richtigen Fettfleck am Hinterkopf hatte, der nicht wegging und selbst direkt nach dem Waschen da war, durfte er ihn alleine leer machen) Mich hat "New Hair!" angesprochen, weil Emily so davon geschwärmt hat. Außerdem wird jetzt mal ein Massage Bar ausprobiert, das finde ich schon länger spannend und "each peach" riecht wahnsinnig YUMMI.
Er hat also das "Karma Komba" genommen und ich habe, weil ich neue Gesichtspflege wollte und mich an Cutiepies Begeisterung erinnert habe noch den "Herbalism" gekauft.
Bin gespannt wie alles so ist.


Auf den letzten Metern bis zum Dom und auch Hbf kamen wir dann an einem Gamesstop vorbei in den mein Freund wollte. Ich beschäftigte mich in der Zwischenzeit mit dem Rabbid der im Eingang stand. Meine Knutscherei fand er anscheinend aber nicht so toll XD


Das nächste Mal machen wir auf jeden Fall nicht noch einmal so eine Rundreise. Ich war am Ende doch ganz schön geschafft und konnte unser Hauptziel Köln gar nicht richtig genießen. Eigentlich wollten wir nämlich auch noch in den Zoo, aber da wir erst ziemlich spät in Köln waren lohnte es dann einfach nicht mehr. Schade. Ich versuche nämlich schon seit 8 Jahren den mal von Innen zu sehen XD
Daher auch keine Fotos von uns selber, nur dieses ist ganz annehmbar.


Hier noch für alle Swatches des Make Up Krams. Alles auf der Artdeco Lidschatten Base
Von links nach rechts
Kiko Eyeshadow Stick in 10
Kiko Colour Sphere in 41
Kiko Rouge 103
MAC Lidschatten sour lemon
MAC Rouge Azalea
MAC Pigment green space
MAC Pigment grape


Wer aufgepasst hat, sieht eine Farbe mehr als bisher erwähnt, das ist einer der schönsten Junkie-Käufe die ich ja so nebenbei schon im letzten Post erwähnt hatte, und zwar aus der MAC LE Alice + Olivia das Pigment "partylicious". Wirklich einer der schönsten und gelungensten Farben die ich bisher so in der Hand hatte. Es ist ein türkis mit einem leichten goldenen Schimmer. Ich muss immer an Meerjungfrauen-Flossen denken und ich finde das beschreibt es gut.

So und als letztes Bonusbild, während wir auf unseren Zug warteten sahen wir welche die mit Feuer spielten.



Habt ihr eigentlich auch im Kopf für alles eine Grenze was es kosten darf? Und gibt es da Unterschiede? So wie bei mir zB, für einen Lidschatten bin ich bereit mehr auszugeben, während Rouge Lippenstifte und Glosse eigentlich immer aus der Drogerie sind. Ist das nur im Make Up Bereich so oder überall. (Also ich habe für alles meine Grenzen. Hosen, Pullis, T-Shirts etc.)

UND heute habe ich endlich Post bekommen mit Sachen die wieder ein Video verlangen. Schon gespannt?

Mittwoch, 25. August 2010

Update meines Junkietums

Heute mal ein bisschen Make Up bla, das sich die letzten Wochen angesammelt hat.

Erstmal, so fürchterlich der ganze Ani Sonntag vorher war, so gab es doch eine Sache die ich super fand.
In Hamm im Ihr Platz gab es nämlich diese Essence Boxen die ich schon für einen Schmink-Mythos gehalten habe, nachdem es sie nirgends bei mir in PB noch in Einbeck gab.
Also gleich mal zwei gekauft.


In der einen sind jetzt meine MAC Pigment Abfüllungen von ABchan und in der anderen bisher nur die NYX Pigmente aus diesem Video, da die Öffnung der Pigmentverpackung ja mal total dumm ist -.-


Vor inzwischen schon ein paar Wochen kam dann auch mein Dshini Wunsch an und mein Gewinn. Das mit dem Gewinn war übrigens ein mittelschwerer Krampf, weil ich mir für 20€ was aussuchen sollte und nicht etwa einen Gutschein bekommen hätte. Also stand ich da und wusste nicht wirklich was. Lidschatten lieber als Refill, aber dann hätte ich nur 12,50€ verbraten und nur wegen "ich will aber meinen Rahmen besser ausschöpfen" einen im Döschen nehmen, den ich ja dann doch depotten muss fand ich auch doof. Lippenstifte wollte ich nicht wegen Back2Mac. So ging ich durch das ganze Sortiment und fand es entweder nicht gut oder zu teuer. Letztendlich habe ich dann die Lidschattenpalette genommen die ich mir sonst wohl nie gekauft hätte.


Also erstmal die Blushpalette. Endlich hat Jennys Blush ein vernünftiges Zuhause :)


Und dann die Lidschattenpalette.


Da ich auch die von Koko habe, dachte ich mal vergleiche ich sie für euch.

Pro für Koko:
- 28 Plätze für 14€
- ich kann sie komplett aufklappen
- für meine Bedürfnisse die bessere Größe

Pro für MAC:
- stärkerer Magnet (wobei aus Kokos auch keiner rausfällt)
- Refills und depotte Lidschatten verschwinden komplett in der Vertiefung
- pfiffigere Öffnung (geht einhändig)

Größen- und Klappvergleich

Contra für Koko:
- die Pfännchen stehen leicht raus, sowohl selber depottete als auch Refills
- man braucht zum Öffnen beide Hände

Contra für MAC:
- der Preis, für 16,50€ "nur" 15 Plätze
- lässt sich nicht komplett aufklappen

Links: depottete Lidschatten 
Rechts: links depottet rechts Refill

Was mir gestern noch aufgefallen ist, ich aber nicht wirklich als Contra für Mac eintragen möchte, dadurch das ich meine Magnete nicht mittig anbringe sondern weiter unten (damit ich das Finish immer noch lesen kann) kippen sie leicht in der Mac Palette. Das hatte ich bei der von Koko bisher noch nicht, kann aber auch nur Zufall sein und ist doch ein sehr spezielles Problem.

Mein ganz persönliches Fazit:
Wenn die Mac Palette voll ist (ich hoffe doch nicht all zu bald ^^°), werde ich mir wohl wieder eine von Koko holen. Einfach, weil die Vorteile der Mac Palette für mich nicht den Preis rechtfertigen und ich lieber für das Geld mehr Platz habe als tiefere Plätze. Aber grundsätzlich denke ich, es ist eine sehr individuelle Entscheidung und jeder legt auf andere Dinge wert. Vielleicht konnte ich ja wem helfen der noch eine braucht.


In den letzten 2 Wochen habe ich die schönsten Lust Make Up Käufe getätigt. Einmal zwei "dare to wear" Glosse (auch wenn ich den Preis immer noch verdränge, bleiben wohl lange die einzigen Mac Glosse) und ein wunderschönes Pigment <3
Vielleicht werde ich dadurch ja wieder kreativer. Ich möchte nämlich im Moment eigentlich jeden Tag etwas ganz neues schminken und jedes Mal wenn ich fertig bin ist es doch wieder etwas was ich in der Art schon geschminkt habe. GRMPF!

Auf den Lippen "bold & brash" einer meiner neuen Lieblinge



Der krampfhafte Versuch aus "kennen wa schon" was neues zu machen, weiß nicht ob ich es mag oder nicht


Jetzt überlege ich mir weiter was ich morgen anziehen kann, wie ich mich schminke und welche Lippenstifte ich für Back 2 Mac nehme (zwei weiß ich schon, aber einen dritten noch nicht ^^°)

Achja, Lisa, ich swatche, aber immer wenn ich dran denke ist das gute Tageslicht schon weg, daher dauert es so lange, aber ich habe es nicht vergessen :)

Dienstag, 24. August 2010

Zombies und ich

Kuchenfee macht derzeit eine Verlosung und um an ihr teilnehmen zu können muss man über Zombies quatschen.

Ich liebe Horrorfilme, aber ich werde eindeutig zu alt dafür. Und da wir gerade "the strangers" auf meinen Wunsch hin gucken (bzw er guckt die ganze Zeit hin und ich eher kaum aus Angst), nutze ich die Gelegenheit meinen Beitrag zu verfassen. (Dann kann ich nämlich nur halb auf den Fernseher gucken und höre nur den Gruselkram.)

Wie man aus den paar Zeilen schon erschließen kann bin ich ein Angsthase.

Trotzdem habe ich einiges aus Zombiefilmen gelernt.


1. Wenn ich einen Hund habe und die fressen keine Hunde, werde ich nicht versuchen ihn zu retten, wenn er zwischen ihnen ist. Ihn mögen sie nicht, mich schon.
2. Ein Einkaufszentrum in dem es alles gibt ist einer Insel von der man nicht weiß was da ist, IMMER vor zu ziehen.
3. Ich würde nicht versuchen die Welt zu retten, da ich vermutlich eh nur einer Mutter mit Balg begegnen würde, welche mein bis dato sicheres Haus, an die Zombies verrät.
4. Zombies bewegen sich nur so lange langsam, bis sie dich sehen, dann können sie plötzlich rennen.
5. Verschlossene Türen halten die nicht ganz so hellen Zombies ab, aber wehe man lässt ihnen einen Spalt, sowas kriegen sie nämlich auf.
6. Früher passierte einem etwas, wenn die Musik besonders spannend wurde. Heute, kurz nachdem die spannende Musik aufhört.
7. Wenn man sich wehrt, immer auf den Kopf zielen.
8. Seltsamen Geräuschen sollte man nie folgen. (Gilt auch für psychopathische Killer)
9. Man überlebt nie mit einer Person die man vorher kannte.
10. Es gibt kein Happy End.


Um ehrlich zu sein, würde ich wohl nicht versuchen zu überleben (zumindest glaube ich das), weil ich
1. Ein Angsthase bin
2. Wir in Deutschland einfach nicht jeder eine Waffe zum Happy Meal gratis dazu bekommen
3. Vermutlich keiner der mir lieb und teuer wäre noch leben (also als nicht-Zombie) würde
4. Ich ein wirklich sehr großer Angsthase bin
5. Viel zu paranoid bin um nicht an einem Herzkasper zu sterben
6. Keine Ausdauer habe für Verfolgungsjagden
7. Einkaufen könnte ich wohl auch nicht mehr
8. Ein Leben ohne neue Sachen (Serien, Kinofilme, Kosmetik) klingt gar nicht so verlockend
9. Twitternachrichten die nur noch "hdöjadhsföasgdföiajbfr ROOAAR" lauten blöd fänd
10. Im Jahr des (Angst-) Hasen geboren wurde



Ich nehme die Frage glaube ich viel zu ernst XD Aber ich bin bei Horrorfilmen immer so. Und irgendwie zweifle ich an meinem Überlebensinstinkt, vor allem wenn klar ist, die ganze Welt geht den Bach hinunter und ich gehöre nur einer Hand voll Überlebender an. Ich meine 10 gegen 7 Milliarden, das ist keine schöne Zukunft. Obwohl ich auch generell nicht an die Zombieapocalypse glaube, aber falls ich mich irre, will ich nicht left 4 dead sein XD

Trotzdem mag ich Horror/Zombiefilme sehr, auch wenn ich nicht dran glaube, und obwohl ich nicht dran glaube, dennoch danach wochenlang paranoid bin (Horrorfilme+theoretisch kann man vor dem Fenster stehen gibt mir immer ein ungutes Gefühl).
Meine liebsten Zombiefilme sind übrigens "Dawn of the Dead" (das Remake), der wahnsinnig schlecht  ist (aber dafür kann man gut darüber lachen) und "Zombieland" der wahnsinnig komisch ist.

PS. Seht ihr wie toll man das Make Up wieder runter bekommt?

Montag, 23. August 2010

Home sweet octupus home

Ich weiß nicht woher genau es kommt, ich vermute es hat etwas mit Animexx zu tun, aber Octopusse finde ich toll.
Daher haben sich ein paar Vertreter bei mir angesammelt, die ich euch heute mal zeigen möchte.

Zuerst Cupcake in seinem Süßigkeiten-Eimer.


Dieser kleine darf mir beim Duschen oder Baden zusehen.


Diese Haarspange/Brosche durfte letztes Jahr auf der Connichi mit. Aber das Gummi riecht total komisch und das immer noch o.O


Zugegeben, der gehört mir nicht, sondern meiner Mum, aber ich habe ihn damals gekauft und ihr geschenkt ^^


Als kleines Kind habe ich Ü-Eier Figuren gesammelt und mit der Unterwasserreihe habe ich immer gebadet. (Ihn fand ich damals aber nicht soo toll)


Auf Libori hatte mein geliebter Bärentreff wieder einen Außenstand und da musste ich ein Kilo Meerestiere mitnehmen, nicht zuletzt wegen den Octopus-Gummitieren.


Und weil ich irgendwie nicht richtig zufrieden mit meinem Contest Beitrag für Jenny war, habe ich es heute nochmal geschminkt, nur diesmal die Arme meinen Hals hinunter geführt. Wirklich zufrieden bin ich immer noch nicht, aber abgeschreckt genug, es noch einmal zu schminken.


Und falls ihr mal ein Geschenk für mich braucht, Octo-Winnie ist immer noch nicht mein.

Dafür hat mir die Schminkerei lustige Bilder mit denen ich meinen Zombie Eintrag für Kuchenfee untermalen kann beschert XD

Dienstag, 17. August 2010

Quicky für Blorg

Da, ich ja niemanden einem Wunsch abschlagen kann, bin ich Blorgs Aufforderung nach Bildern von mir in den Stiefeln aus dem vorigen Post nachgekommen.

Also halben Kleiderschrank umgewühlt, und da zeigt sich mal wieder, was auf Bildern geht, sieht in echt dumm aus XD

Also Variante 1

Und nen Bauch hab ich auch

Im Alltag würde ich aber wohl dazu diese roten Schuhe anziehen (und eine Strumpfhose wegen den Käsebeinen XD)

Käsebeine ahoi!

Und nochmal ganz züchtig in dem Pussy Deluxe Kleid (das doch bleiben durfte^^°)


So, Blorg ich hoffe ich habe dich damit zufrieden gestellt ^^

PS. Mein Freund bedankt sich übrigens, weil ich mich wegen dir so angezogen habe XD

Montag, 16. August 2010

Eine Zugfahrt die ist lustig eine Zugfahrt die ist schön

Seit gut 7 Jahren fahre ich nun regelmäßig Zug. Und eigentlich tue ich das ganz gerne, aber wenn man ehrlich ist, wenn man irgendwo pünktlich sein soll, kann einen die deutsche Bahn schon mal ganz schön stressen. Nachdem Asu Thond auf Twitter empfohlen hat aufgrund ihrer Bahn-Twitterei, dachte ich mir "eigentlich eine gute Idee, mal zu erzählen was man so erlebt".


Also hier ein paar Geschichten, unterbrochen von Zuglangeweile Fotos. HIER findet ihr übrigens eine ganz tolle Zuglangeweile-Story.
L

Einer der lustigsten "WTF??"- Momente im Zug war folgende Lautsprecherdurchsage.
Zugführer: "Zugbegleiter hörst du mich?"
Zugbegleiter: "Ja, ich höre dich."
Zugführer: "Dann ist es ja gut."

Ich weiß ja nicht ob sie einen internen Funk haben, aber wenn, dann war bestimmt eigentlich der geplant.
A

Auf der Strecke Hamm-Köln (und natürlich umgekehrt) fuhr jahrelang (ich weiß nicht ob es ihn noch gibt) ein (von mir so getaufter) Zeitreise-Zug.

Die Datumsanzeige passte nie.
Mal war es der 00.00.00
Dann war man einen Tag weiter.
Oder nur der Tag existierte nicht.
Und mein persönliches Highlight war ja, als ich fast 20 Jahre Verspätung hatte.
Ich dachte ich hätte die SMS noch, aber ich finde sie nicht, auf jeden Fall waren es 19 Jahre 10 Monate und ein paar Tage die ich Verspätung hatte. Also da stimmte ja mal so gar nichts. Weder der Tag, noch der Monat noch das Jahr.
Entschädigt wurde ich übrigens nie, für meine Rekordverspätung ;)
L

2005 wollten eine Freundin und ich zur Animagic, der letzten in Koblenz, und fuhren daher von Paderborn nach Hamm und von da dann nach Köln um weiter nach Koblenz zu kommen. Theoretisch.
Praktisch saßen wir um acht Uhr in Hamm und warteten auf den Zug, der einfach nicht kam, auch keine Durchsage. Wir warteten, und warteten, inzwischen schon 30 Minuten, also dachte ich mir, "okay, gucken wir mal wann denn der nächste kommt"
Dieser kam auf dem selben Gleis auf dem der verschwundene eigentlich gekommen wäre. Also Chancen standen gut, dass einer von beiden kommen würde, oder man zumindest mal sehen konnte wie zwei Züge aufeinander fahren.
 A

Also weiter warten. Kurz bevor der kommen sollte, wurde uns mitgeteilt, dass der nun ausfallen würde.
Gut, dass war jetzt nicht so toll, denn so langsam waren die Züge weg mit denen wir fahren konnten.
Also mit Koffer zur Information. Von Gleis 10 bis vors erste Gleis. Dort brav in die elendig lange Schlange angestellt und gewartet. Der Frau dann unser Problem erklärt, dass wir eigentlich noch HEUTE nach Köln müssten. Die Mitarbeiterin teilte uns dann mit, dass wir mit unserem Ticket zwar eigentlich nicht ICE fahren dürfen, aber wenn wir nett fragen würden uns ja vielleicht der ICE der gerade auf Gleis 9 stand mitnehmen würde, wenn wir dem alles erklären.
Wir also mit Koffer die gleiche Strecke zurück gehechtet und so ca 4 Stufen vor dem Ende der Treppe, fuhr der ICE los.
Super.
Lala: "Bleib du hier, auf Gleis 10 könnte ja immer noch der eine Zug kommen, von dem wir nix wissen ich gehe zurück zur Info."
Also wieder zurück bis vor das erste Gleis. Schlange stehen.
Lala: "Ja, den ICE haben wir nicht bekommen."
Mitarbeiterin: "Wie den haben sie nicht bekommen?"
Lala: "Der ist losgefahren bevor wie die Treppen ganz oben waren."
Mitarbeiterin: "Ach so, ja also vor einer halben Stunde hätte auf Gleis 8 ein ICE, der nach Köln fährt kommen müssen, der kommt jetzt in einer Stunde, dann probieren sie es da noch einmal."
Also zurück auf Gleis 9/10 Freundin informiert und rüber auf das achte Gleis.
So ca 10 Minuten bevor der ICE kommen sollte, wurden wir informiert, dass der Zug weitere 30 Minuten Verspätung hätte.
Also kam zwei Stunden später als geplant der ICE und wir durften mit. Das schönste an dem ICE war, dass er vorher auch schon aus Paderborn kam. Die über vier Stunden in Hamm hätten wir uns also auch sparen können.
Und weil die Geschichte noch nicht lang genug ist, nach Düsseldorf musste der ICE umgeleitet werden und wir hatten weitere 30 Minuten Extraverspätung. Um drei Uhr morgens waren wir dann in Köln.

Und ich dachte nur Weimar wäre eigenbildet XD

Bevor mein Freund dieses Jahr zu mir zog, trennten uns ca 77km und die dümmste Bahnverbindung die ich bisher gereist bin.
Da musste ich regelmäßig nach gut 5 Minuten Zugfahrt aussteigen und lustige 40 Minuten an einem Bahnhof verbringen, der Null Unterhaltungsmöglichkeiten bot.
Aber da ich ja sehr geduldig bin solange ich nur Musik bei mir habe, habe ich das alles immer irgendwie überstanden.
Das andere Extrem waren aber die sehr SEHR knappen Zugwechsel.
Am schlimmsten empfand ich das Umsteigen in Ottbergen (diese Strecke bin ich auch nur einmal gefahren). Eigentlich hätte ich genug Zeit gehabt, aber Dank Verspätung eines Zuges der pünktlich losfuhr und einfach ohne offensichtlichen Grund Verspätung anhäufte, sodass ich am Ende eigentlich keine Zeit mehr hatte.
Mein Zug hielt mitten in der Pampa und eigentlich musste ich nur schräg rüber zu dem Anschlusszug. Dieses "schräg rüber" waren ca 50 Meter und ich hatte einen Blumenstrauß meine Handtasche und meinen Weekender bei mir und lief also rüber, da der Zug da schon stand und das ganze auf meinen Stiefeln, die nämlich nicht mehr in die Tasche gepasst hatten. 11cm Pfennigabsatz und dann 50 Meter von der Pampa auf ein tatsächliches Gleis. Es muss sehr lustig ausgesehen haben.

Freitag, 13. August 2010

Alles was man für ein schönes Wochenende braucht

Schon länger wollte ich euch das beste Tiramisu vorstellen. (Ich hoffe die Leser mit italienischen Wurzeln widersprechen mir nicht XD)
Es ist kein "klassisches" Tiramisu, sondern eher eine Tiramisu Art, aber ich persönlich finde es ist das beste Tiramisu überhaupt.


Was ihr dazu braucht:
- Amarettini (ein 150gr Beutel reicht)
- Espresso (nach Geschmack mit etwas Amaretto)
- 1 Schale Mascarpone
- 1 Becher Sahne
- 3 Eier
- 2 Eßlöffel Zucker
- 1 Eßlöffel Honig
- den Abrieb einer Zitrone
- 1 Packung Himbeeren

Zuerst lege ich meine Form (die Gefrierschrank tauglich sein sollte) mit den Amarettinis aus und beträufle diese dann mit meinem Espresso/Amaretto Gemisch.
Danach werden die drei Eigelb (das Eiweiß brauchen wir nicht) mit dem Zucker weiß geschlagen. Für alle, die wie ich den Ausdruck nicht kannten, man verrührt das so lange bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat und das Eigelb fast weiß ist.
Dann gebe ich den Abrieb der Zitrone und den Honig hinzu und vermische es. Jetzt kommt schon die Mascarpone, die ebenfalls gut vermischen, sodass wir immer einen glatten Teig haben. Zuletzt füge ich die Sahne, die ich vorher steif geschlagen habe, hinzu und hebe sie vorsichtig unter.


Jetzt den Espresso den die Amarettini nicht aufgesogen haben vorsichtig abgießen und danach Himbeeren auf den Amarettinis verteilen. Nun fehlt nur noch die Creme, die einfach auf die Amarettinis und Himbeeren geben und schauen, dass alles gut bedeckt ist.
Zuletzt bedecke ich meine Form mit Alufolie und stelle das ganze in den Gefrierschrank und lasse es richtig durchfrieren.
Vor dem Servieren etwas antauen lassen und nach Geschmack mit Himbeersoße oder auch rote Grütze servieren.


Ein Bild von dem servierfertigen Tiramisu füge ich morgen noch hinzu.

Man kann übrigens noch nach Geschmack unter die Masse Schokoladenstücke machen oder auch karamelisierte Walnüsse.

Hier das ganze Nom-fertig (hätte aber noch etwas mehr angetaut sein können)



Cutiepie brachte mich mit ihrem Cocktail Eintrag darauf mal über meinen Lieblingscocktail zu schreiben und zwar dem "Sex on the beach". Einer der Cocktails, wo so niemand weiß, was nun DAS original Rezept ist.
Die Geschichte dieses speziellen "Sex on the beach" beginnt mit meinem Geburtstagsgeschenk für meine Zwillinge vor zwei Jahren. Sie wollten partout keine Geschenke, also bot ich an, ihnen an ihrem Geburtstag Cocktails zu mixen und damit das nicht all zu sehr ausartete in Arbeit für mich sollte es nur zwei geben und zwar durfte sich jeder einen Wünschen. Der eine nahm Pina Colada und der andere Sex on the beach und stellte mich unfreiwillig vor ein kleines Problem, welchen genau machen? Auf Schützenfesten oder generell Feiern gibt es häufig die günstigere Variante mit Kirschsaft, der in unserer Lieblingscocktailbar, war wieder ganz anders. GRR.
Also entschloss ich dem großen "Sex on the beach" Rezepte Sammelsorium ein weiteres hinzu zu fügen. Quasi ein "best of" der Zutaten die in den meisten Varianten vorkamen.
Benennen wollte ich das ganze dann nach dem schönsten Strand der Welt,  Anse Source d'Argent (also angeblich), aber da das nicht wirklich griffig und merkbar war nannte ich ihn kurzerhand "Sex on Waikki Beach"
Wenn ihr in nachmixen wollt braucht ihr folgende Sachen
- Absolut Vodka Apeach
- Apricot Brandy
- Orangensaft
- Kirschsaft
- Ananassaft
- Cranberry-Juice
- einen Spritzer Zitrone



Und weil ich gerade Cocktails sehr nach Gefühl mache habe ich es bebildert, da ich die Mengen nur schlecht bemessen kann. Außerdem könnt ihr die lustige Eigenschaft der Leonardo Gläser so verfolgen.

Zuerst Glas mit Eiswürfeln befüllen einen doppelten Apeach Vodka und einen einfachen Apricot Brandy hinzugeben. Der Spritzer Zitrone kann entweder jetzt oder kurz vorm Shaken hinzu gegeben werden.



Jetzt Orangensaft, der von den Säften am meisten drin ist.



Nun etwas Ananassaft.



Wieder einen guten Schluck Kirschsaft.



Nicht zuviel Cranberry-Juice sonst wird es zu herb.



Alles gut shaken.
Et voila: Sex on Waikki Beach


So, ich denke ihr habt jetzt alles um ein schönes Wochenende zu haben ;)

Dienstag, 10. August 2010

Mein Ani Sonntag

So, dritter Versuch etwas ordentliches zu schreiben.

Also, seit 2005 gehe ich eigentlich jedes Jahr zur Animagic, obwohl ich seit 2005 immer keine Karte hatte und somit nur auf dem Gelände war (und das manchmal auch nur sehr sehr kurz), aber eigentlich versuche ich immer irgendwie dort zu sein.

Da mein Freund arbeiten musste und wir den Endspurt für die Wohnung eingelegt haben (nicht unsere, sondern die die wir vermieten) konnten wir nur Sonntag hin.

Ich weiß ja nicht was ihr so für Typen Mensch seit, aber ich gehöre zu der Sorte "wenn ich weiß, dass ich das nicht kann schiebe ich es ewig vor mir her". Und so kam es, dass obwohl mein Perona Kostüm fast fertig war, ich eine gute Woche vorher immer noch die ganzen Details machen musste. Da nun aber eigentlich alles fertig war bis auf die Haaraccessoirs, die Verziehrungen auf dem Rock und der große Druck auf dem Shirt wollte ich dann unbedingt das Kostüm nach gut zwei Jahren in denen es mir im Kopf herumgeisterte endlich endlich umsetzen. Also malte ich jeden Abend fleißig mit weißer Stofffarbe auf dem Rock und musste nach kurzer Zeit feststellen, dass der blaue Stift, der extra für Stoffe gedacht ist und den man ausbürsten und auswaschen kann, sich penetrant wie nur was durch das weiß abzeichnete. AAAAARGH!
Nach 3-4 Schichten weißer Farbe sieht man es immer noch und am liebsten würde ich heulen, wenn ich den Rock sehe, weil ich eigentlich meine Freundin bitten kann ihn erneut zu machen.



Nachdem ich dann Samstag Abend irgendwann den Rock soweit fertig hatte (mit lustigen blauen Strichen im weiß) musste ich das Oberteil versuchen. Und was war? Genau, ich zeichnerisch völlig unbegabtes Wesen vermalte mich, wollte den blöden blauen Stift ausbürsten, ging nicht.
Also Wasser einlassen, Waschmittel rein, Versuch es auszuwaschen starten. Und juchu, es ging nicht.
Waschen in der Waschmaschine brachte übrigens auch nicht wie ich dann um halb zwei Nachts festgestellt habe. DANKE!

Um zwei Uhr legte ich mich also ins Bett, mit der Erkenntnis, dass ich ein neues weißen Oberteil kaufen muss und das die lustigen blauen Striche im Rock wohl auch nicht durch Waschen verschwinden werden. Wenn ich nicht am Sonntag meine liebste Kölnerin und eine der liebsten Freundinnen auf mich gewartet hätte und mein Schatz nicht schon das Ticket geholt hätte, wäre ich wohl nicht zur Ani gefahren, weil ich so fürchterlich frustriert war.


Soviel zu der Vorgeschichte der Ani.
Sonntag dann hieß es um sechs Uhr aufstehen, Kneipe putzen und dann um neun mit dem Bus zum Bahnhof und ab nach Köln, dort Paty einladen und weiter nach Bonn.
War sonst noch jemand an dem Tag ein Bahnkunde? Unser Zug von Hamm nach Köln hatte nämlich zuerst etwas mit der Tür, dann waren Menschen auf den Gleisen und danach wurden wir wegen Gleisarbeiten umgeleitet. In Köln dann war auf der Anzeige die Hälfte der Züge entweder zu spät oder fiel aus. Sehr kurios.

Meine tolle Paty schenkte mir dieses lustige Handtuch-Törtchen und generell wurde im Laufe des Morgens aus meiner miesen frustrierten Laune Galgenhumor und später auch wieder gute Laune.


In Bonn war unser erster Anlaufpunkt erstmal der Stand von diesen lustigen orangen Leuten (warum vergesse ich immer wie die heißen??), ziemlich direkt neben dem Bahnhof. Eigentlich wollte ich dort nämlich noch eine Totoro Mütze kaufen, aber die gab es nicht mehr und ich war richtig froh, dass ich meine nicht in die Bloggerkiste gepackt habe.

Auf dem Weg zum Ani Gelände fanden wir noch so einen Stand und meine Paty kaufte sich erstmal einen Sebastian Plüschie und damit war ihr Tag soweit schon mal gerettet. Dort sahen wir auch Hardo Gay (ich habe kein Bild gemacht, aber Ari am Samstag).

Auf dem Gelände selber sind wir gefühlte 20 Mal im Kreis gelaufen und mindestens genauso oft zum Rheinufer und wieder zurück. Ansonsten haben wir uns fleißig die Cosplayer angeschaut, haben was gegessen, Menschen die wir kannten getroffen und uns allgemein gewundert, dass noch soviel los war, obwohl es Sonntag war (und der meist nicht mehr soooo gefüllt ist).

Wirklich viele Fotos haben wir nicht gemacht und wenn nur von denen die wir besonders toll fanden. Hier also meine Highlights ^^

Ich hätte ihn am liebsten einfach mitgenommen

Ein Brooke

Die fand ich klasse, da passte einfach alles

Gerry <3

Ich mag zwar kein WoW aber sie waren schön bunt

Schlumpfine fand ich auch eine klasse Idee


Minnie me und Paty


Obwohl ich immer fleißig nach Ari Ausschau gehalten habe, habe ich sie leider nicht gesehen, und Keks habe ich sogar gesehen aber nicht erkannt, naja vielleicht beim nächsten Mal.

Und jetzt hätte ich noch eine Bitte an meine zeichnerisch begabteren Leser: Könnte mir irgendwer bitte Peronas Shirt Design abzeichnen und schicken? Eilt auch nicht, nur ich male es nicht noch einmal, ein ruiniertes Shirt reicht mir. Ich lasse mir auch irgendein schönes "Dankeschön" einfallen.

PS. Ich bin mir sicher irgenwas wichtiges vergessen zu haben
PPS. HA, jetzt fällt es mir wieder ein, ich wollte euch nur mitteilen, dass ich mich im Moment jeden Tag über meine Leseranzahl freue. Es ist zwar kindisch 69 lustig zu finden, aber ich mag lustige Zahlen und diese hat ganz viel LUSTigkeits-Potenzial. Okay der war flach XD Trotzdem DANKE! Ich muss jeden Tag schmunzeln.