Mittwoch, 20. Juli 2011

Gestreifte Frucht-Panna-Cotta


 Als ich gestern auf der Suche nach "Bruch-Spargel" in den Tiefen der Kühltruhe war, fiel mir der eine Beutel Erdbeeren in die Augen und ich beschloss mal wieder Panna Cotta zu machen.
Und da ich dieses leichte und total leckere Rezept glaube ich hier noch nicht zum besten gegeben habe, beschloss ich also auch gleich die gestreifte Version zu machen.

Ich fand gestern nicht meine Rezeptmappe und musste daher alles so in etwa aus dem Kopf machen, ich poste jetzt aber einfach mal das Grundrezept auch wenn ich mehr genommen habe.

-500ml Sahne
- 1 Vanilleschote
- 3 Sorten Obst
- etwas (Rohr)Zucker
- Gelatine
- Gläser


Ich hatte das Rezept mal vor ein paar Jahre aus der Cosmopolitan, da wurden Food-Blogs vorgestellt, leider habe ich weder meine Mappe inzwischen gefunden noch den Blog. Auf jeden Fall haben die in ihrem Rezept recht wenig Obst genommen, ich meine so 100gr, ich für meinen Teil nehme immer etwas mehr, diese kleinen Packungen Tiefkühl-Obst sind wie ich finde perfekt. (das müssten so 250gr sein) Aber ich nehme ja auch immer etwas mehr Sahne ;)

Zubereitung:
Gelantine vorbereiten.
Sahne in einen Topf geben und das Mark der Vanille herauskratzen und in die Sahne tun. Die Schote auch dazu und das ganze sanft erhitzen bis es köchelt und dann so in etwa 10 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit könnt ihr mit Hilfe der Mikrowelle euer Obst auftauen (oder ihr habt es schon aufgetaut oder ihr habt frisches Obst da), das Obst dann mit einem Pürierstab mixen bis es Fruchtbrei ist. Wenn ihr es besonders fein mögt könnt ihr das ganze auch noch passieren, ich mag es gerne etwas gröber, aber gerade wenn man Himbeeren nimmt ist es ganz nett, wenn man es passiert.
Bei einer normalen Panna Cotta süßt man die Sahne mit etwas Zucker, da wir hier Früchte haben, süße ich diese mit etwas Rohrzucker. Ich schütte in einer zackigen Bewegung den Rohrzucker einmal über das Obst, das reicht für meinen Geschmack.
Wenn die Vanille-Sahne-Mischung fertig geköchelt hat die Gelantine in ihr auflösen und dann zu gleichen Teilen in die einzelnen Fruchtbreie geben und gut vermischen.

Jetzt die erste Sorte der Frucht-Panna-Cotta in die Gläser geben. Das ganze dann in den Kühlschrank stellen und ich würde sagen gute 2 Stunden solltet ihr immer warten bis ihr die nächste Schicht in die Gläser gebt. Die übrigen Frucht-Panna-Cotta Massen auch in den Kühlschrank stellen.

Meine liebste Mischung ist Erdbeer, Himbeer und eine Beerenmischung und normal mache ich mir auch die Mühe und mache die Streifen etwas schmaler und dafür mehr Schichten, aber ich gebe zu, ich war gestern zu faul, verzeiht :)

Schmeckt super lecker, mache ich auch immer gerne für meine Nichte, da sie keine Eier darf und sieht total klasse aus, wenn man sich etwas mehr Mühe gibt als ich gestern ;)

Freitag, 15. Juli 2011

Ich heiße Lala und bin auf der ewigwährenden Suche

...nach einem schwarzen Lidschatten mit rotem Glitzer.

Ich habe nicht nur eine Schwäche für pinke Lidschatten die ich kaufe, weil man keine roten bekommt (inzwischen viel viel mehr in meiner Sammlung ^^°) und widerstehe keinem türkisen Lidschatten, nein, ich liebe auch schwarze Lidschatten mit Glitzer. Hier am liebsten rot.

Und wer eine ähnliche Vorliebe hat, weiß wie schwer es ist so einen zu finden. Aber meine Suche hat ein Ende, ich bin fündig geworden, jauchzet und frohlocket!

Heute habe ich dann mal alle nebeneinander geswatched um zu zeigen warum ich welche so sehr mag.

Zuerst die Kandidaten:

1. Thierry Mugler Ombre Stellaire in sparkling ruby black

Ein unverschämt teurer Lidschatten, den ich seit einer Douglas-Magazin Ausgabe anschmachtete und schließlich zu einem annehmbaren Preis bei Ebay ergatterte. Konnte meine sehnsüchtigen Träume bei weitem nicht befriedigen. Der Grundton ist eher braun als richtig schwarz und auf dem Auge empfinde ich den Schimmer/Glitzer wieder mehr pink als rot. Funktioniert besser feucht oder auf schwarzer Base. Aber er ähnelt sehr dem Poppy Noir.

2. Poppy Noir von MAC aus der Graphic Garden  LE Palette Fresh Cut

Quasi wie der Thierry Mugler. Aber ich mag ihn mehr als den TM, einmal weil er besser funktioniert und weil ich die Velvets von MAC mag. Wenn man einmal verstanden hat, dass der Glitzer im Pott nie nie nie auf die Augen kommt oder nur mit sehr viel Mühe und dafür das sehr rauchige Finish beachtet kann man die Velvets doch mögen. Durch den eher bräunlichen Grundton wirkt er aber wenigstens insgesamt rötlicher als der Beauty Marked.

3. Beauty Marked von MAC

Ich kann mir vorstellen, dass jeder schon mal der vor einer MAC Theke stand in diesen Lidschatten gefasst hat und dann fasziniert auf seine Finger und Handrücken gestarrt hat. Schwarz mit ganz viel rotem Schimmer. Bis man pustet und schwarz zurück bleibt mit ein paar wenigen Glitzerpartikeln. Auch hier, ich mag die Textur, aber Velvets halten halt nicht das was sie im Pöttchen versprechen und man nutzt ihn eher weil man sich einbildet es wird anders als normales mattes schwarz. Mit einer schwarzen Base bleibt etwas mehr Glitzer kleben, aber es ist nie das was man im Pott sieht.

4. Night Fever von Nars

Ich empfinde die Textur den Velvets von MAC sehr ähnlich, wunderschön rauchig und der Schimmer der Lidschatten aus der LE wirken durch die Partikel alle nicht ganz so hart schwarz am Auge und man sieht leicht die Unterschiede zu anderen Lidschatten aus der LE oder zu normalem matten schwarz. Auf einer schwarzen Base schon ganz nett, aber immer noch ein sehr subtiler Effekt.

5. Armani Eyes to kill in Red Lust (02)

Ich sah ihn bei Temptalia und es war sofort um mich geschehen. Als er nie bei Douglas online auftauchte nutze ich die Funktion "Wunschprodukt nicht gefunden" und bekam ihn durch den tollen Service von Douglas in meine Wunsch-Filliale geliefert. Was soll ich sagen. Er ist all das was Beauty Marked im Pott auf den Fingern und auf dem Handrücken verspricht aber nie hält. Er sieht feucht auf dunkler Base und ganz normaler Base immer genial schwarz aus mit sattem roten Schimmer. Er wird nicht fleckig, lässt sich gut ausblenden an den Kanten, krümmelt dafür aber minimal. Um es in MAC auszudrücken er krümmelt nicht wie ein Lustre aber minimal liegt immer etwas unter meinem Auge. Das bekomme ich aber prima weggefegt und einmal aufgetragen rieselt auch nichts mehr im Laufe des Tages. Es kann auch sein, dass es an meinem Pinsel liegt (Sigma E55), aber bisher berichteten viele dass die Armanis leicht rieseln. Ich würde mir also nicht unbedingt weitere kaufen, schon allein weil sie 30€ kosten, aber diesen kann ich sehr empfehlen.

6. My Dark Magic von MAC die pinke Seite

Tja schon in der meiner Benennung ist der Fehler, pinker Glitzer nicht rot. Ich mag ihn trotzdem sehr. Funktioniert am besten feucht, auch eine schwarze Base allein finde ich nicht befriedigend für ihn. Feucht allerdingt kommt der pinke Schimmer/Glitzer wunderbar heraus.

7. Kiko Colour Sphere Eyeshadow in 41

Auch hier eher pink und dem My Dark Magic weitaus ähnlicher. Ich finde sie nicht gleich, vor allem nicht am Auge. Der Glitzer von MAC ist weitaus pinker in meiner Wahrnehmung und der Kiko rieselt auch noch nach Stunden bei mir leicht. Außerdem ist der Glitzer/Schimmer nicht so gut im Produkt integriert wie bei dem MAC. Bei dem My Dark Magic habe ich im Vergleich das Gefühl eine homogene Masse aufgetragen zu haben, bei dem Kiko wirken die Schimmer/Glitzer-Partikel wahllos.

8. Smoked Ruby von MAC

Gerade ja ganz aktuell zu haben und nachdem ich den Armani nun seit ein paar Wochen habe, dachte ich eigentlich er würde mich nicht begeistern können. Ich habe ihn trotzdem bestellt zum einen, weil ich diese Art Lidschatten sammle und zum anderen weil ich mich sehr auf ihn gefreut hatte.
Als ich ihn dann Dienstag in den Händen hielt und das erste Mal meinen Finger darin versenkte musste ich doch feststellen, dass er mir sehr gefiel. Gestern habe ich ihn auf dem ganzen Lid getragen und ich bin wirklich ganz hin und weg. Im Gegensatz zu allen anderen Kandidaten changiert er rötlich statt mit Glitzer um sich zu werfen. Und im Gegensatz zu den anderen Mineralize Lidschatten funktioniert er auch prima trocken! Er ist natürlich ganz anders als der Armani Lidschatten aber für mich auf der gleichen "OMG ich liebe dich"-Stufe.

Fazit:
Ich starre gerade auf meinen Arm und die einzigen beiden die wirklich wahrnehmbar rötliche Elemente haben sind der Armani und der Smoked Ruby und das wären auch meine Empfehlungen für alle die sich auch auf dieser Suche befinden. Meine ewigwährende Suche nach dem perfekten schwarzen Lidschatten mit rot hat ein Ende gefunden.

Jetzt noch für euch Swatches der Lidschatten.
Oben trocken mit Sigma E55 auf der ELF Lidschatten-Base und unten auf MACs Paintpot Blackground ebenfalls mit dem Sigma E55 aufgetragen. Immer zwei Schichten.
Von links nach rechts die Kandidaten 1-8
 
Mit Blitz






Auf dem Auge komplett Armani (und vllt an den Kanten noch Night Fever). trocken auf normaler Base (entweder Artdeco oder UDPP)
Klick mich und ich werde größer

Die Tage mache ich vielleicht noch einen Post hier oder im Farbtopf mit mehr solcher "ich trage nur den einen schwarzen Lidschatten mit Glitzer/Schimmer auf dem Lid"-Looks, ich denke dann sieht man noch einmal gut die Unterschiede.

Donnerstag, 14. Juli 2011

Breuninger GNARF

Also ich habe mir ja schon einmal geschworen, dort nicht noch mal zu bestellen. Aber als am Montag partout die neuen MAC LEs nicht bei Douglas online gehen wollten und ich mir nicht sicher war, ob ich jetzt die Sachen die ich gerne wollte auch bekommen würde, bestellte ich also doch alles bei Breuninger.

Am Dienstag bestellte ich dann bei Douglas (einfach weil ich für Douglas Gutscheine habe) zwei von meinen vier angepeilten Sachen.
Dienstag morgen bestellt, knappe 24 Stunden später in den Händen. Darum mag ich Douglas.

Breuninger hingegen brauchte jetzt 72 Stunden um mein Paket auf den Weg zu bringen. Und der Witz des Jahrhunderts ist, dass ich nicht alles bekomme! Was mich daran so fürchterlich ärgert ist
1. sie brauchen 72 Stunden dafür!
2. Dienstag Abend war bis auf den Blendepinsel alles noch bestellbar. Also 36 Stunden nachdem ich bestellt habe.
Trotzdem bekomme ich jetzt eines der Teile nicht, welches noch 36 Stunden nach meiner Bestellung im Shop gelistet war als bestellbar.

Was ich daran ja so richtig ulkig finde, ist die Tatsache als ich gute 5 Minuten nach meiner Bestellung noch mal auf die Artikel gegangen bin um sie meinem Freund zu zeigen, beim Blendepinsel "letzter Artikel" stand und bei dem Kabuki nichts dergleichen. Den Blendepinsel bekomme ich, aber den Kabuki der noch viel länger verfügbar war nicht.

Und ganz ehrlich sie können sich diesmal nicht rausreden mit irgendwelchen Problemen der Seite. Spätestens seit der VV LE wo viele ihre Sachen nicht bekommen haben, sollten sie wirklich dieses Problem aus der Welt geschafft haben.

Ich bin auf jeden Fall richtig richtig sauer! Ich habe für vieles Verständnis, aber diese Informationspolitik finde ich unter aller Sau.

Mich würde ja mal interessieren ob noch jemand ähnliche Geschichten jüngst mit Breuninger erlebt hat.
Ich glaube ich würde mich getröstet fühlen, zu wissen, dass Breuninger nicht nur bei mir völlig unfähig ist.

Montag, 4. Juli 2011

Die Frucht die ich wohl nie ernten werde

Vor zwei Jahren als ich gerade in den Schlecker "umme Ecke" wollte, fielen mir die kleinen Blumen/Stauden draußen in den Blick.
Dazwischen war eine Melonenbirne. "Moment" dachte ich "Melonen...Birne?"
Da essbar kaufte ich einfach eine und pflanzte sie in einen Kübel (da sie frostfrei Überwintern soll).
Sie wurde ruckzuck groß und noch gößer und bekam kleine lila-weiße Blüten die ich wunderhübsch fand.


Aus den wunderhübschen Blüten wurden zwei Melonenbirnen.
Noch bevor sie reif waren bekam die erste ein Loch von irgendeinem gefrässigem Vieh.
Ein paar Tage später hatte auch die zweite ein Loch und meine Neugierde eine Melonenbirne mal zu probieren blieb unerfüllt.
Das Überwintern war eine Katastrophe sie bekam Getier und starb.
Letztes Jahr gab es keine bei Schlecker.

Vor ein paar Wochen gab es im Großhandel Melonenbirnen (also die Frucht) zu kaufen und ich nahm für irre 3€ eine mit.


Sie roch wie Gurke und schmeckte wie eine lasche Honigmelone in nicht wirklich lecker.

Dieses Jahr gab es aber wieder Pflanzen und ich kaufte diesmal gleich zwei, zwei neue Kübel aus Plastik, weil die leichter sind und aus meinen kleinen Mini-Pflänzchen sind wieder zwei Riesen geworden und beide blühen kräftig. Und eine kleine Stimme in meinem Kopf hofft, dass dieses Mal die Früchte nicht geräubert werden und sie aus eigenem Anbau besser schmecken als die gekaufte die nun wirklich kein Hit war.

Inzwischen weiß ich übrigens auch wie ich sie über den Winter bekomme. Gar nicht. Bzw nicht die ganze Pflanze. Stecklinge sind das Zauberwort! Auch wenn sie nicht schmecken sollte, darf sie weiter im Garten im Sommer wohnen, die Pflanze wächst einfach so schnell und die Blüten sind so hübsch und im schlimmsten Fall können die Vögel die Frucht fressen.

Kennt ihr Melonenbirnen?